MORENA KOPS (HPG)

PRAXIS FÜR PSYCHOTHERAPIE

Tiefes Atmen

Ein transformativer Prozess

Das Atmen ist die Quelle unseres Lebens. Emotionaler Stress und ungelöste innere Konflikte führen bei jedem Menschen zu einer Beeinträchtigung der Atmung. Die unterdrückten Gefühle und negativen Gedanken führen zu muskulären Verspannungen und Körperblockaden.

Wenn der Atem über längere Zeit hinweg zu flach ist, stellt sich ein latenter Sauerstoffmangel ein - mit beträchtlichen negativen Auswirkungen auf die seelische und körperliche Gesundheit, wie Schlafstörungen, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, Depressionen und Ängsten sowie Verspannungen.

Bei der Atem-Meditation verbinden wir tiefes Atmen mit einer inneren Haltung der Achtsamkeit und Hingabe.

Der tiefe Atem hilft uns, die im Unbewussten gespeicherten belastenden Gefühle und negativen Gedanken zu erreichen.

Indem wir den hochkommenden Gefühlen Raum geben und sie durchfühlen, entsteht ein Zustand des Loslassens und der Tiefenentspannung. 

Das kann dazu führen, dass

- die Körperzellen mehr Sauerstoff bekommen

- die Energien wieder frei fließen

- muskuläre An- und Verspannungen sich lösen können

- wir in Kontakt mit uns selbst kommen

- wir zur geistigen Klarheit gelangen.

Es ist keine Vorerfahrung notwendig. Ich begleite den Prozess und unterstütze dich.

Die Teilnehmerzahl ist auf 5 Personen begrenzt.

Wenn du dich angesprochen fühlst, dann melde ich bitte an unter:

Handy: 0176/ 51 94 37 51 oder [email protected]

Bei Fragen zu dem Prozess, melde dich jederzeit vorher bei mir

Termin: 5. September 2020

Beginn: 15 Uhr bis 17 Uhr

Veranstaltungsort:

Morena Kops

Heilpraktikerin für Psychotherapie

c/o Praxis Genetti

Amalienstr. 71

80799 München


Beitrag: € 30